«

»

Mrz 17 2020

Folgen der Corona Pandemie für unseren Verein

Mit Wirkung zum 29.03.2021 hat unsere Landesregierung eine Allgemeinverfügung auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes erlassen.
Die angeordneten Maßnahmen gelten bis einschließlich 18.04.2021.
(Bitte beachtet die laufenden Update Informationen!)

Dies bedeutet aktuell für uns:

Der Vereinsbetrieb muss bis auf weiteres eingestellt werden.

  • Private Paddeltouren sind eingeschränkt weiterhin möglich, siehe Aushang am Bootshaus.
  • Mit Einschränkungen kann die Kinder- und Jugendarbeit wieder aufgenommen werden..

 

Der Vorstand

Update 29.03.2021

  • Änderung der Gruppenzusammenstellung für private Treffen, jetzt ein Haushalt + 2 Personen aus einem weiteren Haushalt, die Kinder der beiden Haushalte, bis zu einem Alter von 14 Jahren, werden nicht mitgezählt.

Update 08.03.2021

  • Erste Lockerungen des Lockdowns, private Treffen sind wieder mit 5 Personen aus 2 Haushalten möglich.
  • Die Kinder- und Jugendarbeit kann eingeschränkt wieder aufgenommen werden.

Update 14.02.2021

  • Die für uns relevaten Maßnahmen werden, mit Verordung vom 12.02.2021, bis zum 07.03.2021 verlängert.

Udate: 25.01.2021

  • Die für uns relevaten Maßnahmen werden, mit Verordung vom 19.01.2021, bis zum 14.02.2021 verlängert.

Update: 10.01.2021

  • Der Lockdown wird bis zum 31.01.2021 verlängert.
  • Die Kontaktbeschränkungen werden weiter verschärft, max. die Personen des eigenen Hausstandes und eine weitere Person sind zulässig.

Update: 01.12.2020

  • Die Maßnahmen vom 31.10.2020 werden verlängert und teilweise verschärft.

Update: 31.10.2020

  • Der Vereinsbetrieb wird ab dem 02.11.2020, bis auf weiteres eingestellt.

Update: 05.10.2020

  • Der Aufenthaltsraum im Bootshaus kann für die Gruppen, die sich sonst regelmässig getroffen haben, eingeschränkt genutzt werden.

Update: 13.07.2020

  • Uneingeschränkter Trainingsbetrieb auf dem Wasser, bis zu einer Gruppengröße von 30 Personen. Einzige Voraussetzung, es müssen Teilnehmerlisten geführt werden.
  • Wanderfahrten bis zu einer Gruppengröße von 10 Personen, sind mit einem mind. Abstand von 2,00 m erlaubt.
  • Das Bootshaus, einschl. der Umkleideräume kann wieder genutzt werden.
  • Eingeschränkte Nutzung unseres Zeltplatzes ist wieder möglich.

Update: 18.05.2020

  • In kleinen Gruppen ist das Paddeln auf Flüssen im Landkreis Lüneburg wieder erlaubt, es gelten dieselben Regelungen wie für Sportstätten.
  • Bei Fahrten außerhalb des Landkreises Lüneburg, informiert euch vor Fahrtantritt über die dort geltenden Regelungen.

Update: 11.05.2020

  • Trainingsgruppen dürfen wieder auf der Slalomstrecke trainieren.
  • Auf anderen Flußabschnitten gilt weiterhin das Kontaktverbot.

Update: 04.05.2020

Update: 30.04.2020

Ministerpräsident Stephan Weil informiert auf der PK, nach der Bund-Länder-Konferenz, über weitere geplante Lockerungen zum 07.05.2020 in Niedersachsen.
Für uns von Bedeutung:

  • Öffnung von Outdoor-Sportanlagen zu Trainingszwecken bei Einhaltung des Abstandsgebots von 1,50 Metern

Achtung! Noch keine Rechtskraft! Diese Punkte müssen erst noch in die Rechtsverordnung aufgenommen werden.

Update: 27.04.2020

Update: 16.04.2020

  • Verlängerung der oben beschriebenen Maßnahmen bis zum 03.05.2020

Update: 24.03.2020

  • Alle Kanuslalom Regatten werden bis einschl. 30.06.2020 abgesagt.

Update: 23.03.2020

  • Weitere Einschränkung des öffentlichen Lebens durch die Landesregierung, mit Erlass vom 23.03.2020.
    Die angeordneten Maßnahmen gelten für den Zeitraum 23.03. bis 18.04.2020
    Für uns bedeutet dies, Paddeln ist weiterhin erlaubt, jedoch nur mit max. 2 Personen und dem notwendigen Abstand. (Ausnahmen gibt es noch für Personen einer gemeinsamen Wohnung, siehe Erlass.)

Update: 20.03.2020

  • Alle Kanuslalom Lehrgänge und Regatten werden bis einschl. 01.06.2020 abgesagt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lkc-lueneburg.de/2020/03/folgen-der-corona-pandemie-fuer-unseren-verein/