«

»

Okt 19 2016

German Masters 2016 – Mit dabei: Bernd Wellhausen

Lüneburger Kanute holt Bronze bei den German Masters

Der Saarbrücker Kanu-Club e. V. und sein französischer Partnerverein Val de Sarre richteten am 8. Oktober die German Masters 2016 aus. Es war schon eine etwas besondere Veranstaltung, befand sich die Wettkampfstrecke doch auf der Deutsch/Französischen Grenze, und zwar auf der Saar am Wehr zwischen den Gemeinden Grosbliederstroff (Frankreich) und Kleinblittersdorf (Deutschland).

bernd2

Bernd Wellhausen

 

 

Der gesamte Regattabetrieb wurde auf der zwischen Saar und Saarkanal liegenden Insel, also in Frankreich, abgewickelt. Die Veranstalter hatten, obwohl an den Grenzübergängen keine Kontrollen mehr stattfinden, doch zur Vorsicht darauf hingewiesen, dass es aufgrund des Passgesetzes erforderlich sei, im Ausland einen Personalausweis mitzuführen. Was wohl auch jeder Kanute getan hat.

Auch die Saar war von dem deutschlandweiten Wassermangel in den Flüssen betroffen. Dennoch gelang es den Ausrichtern durch gezieltes Öffnen des Wehr-Schützes, eine anspruchsvolle Wettkampfstrecke zu gestalten. Sie wurde nicht nur von den jüngeren Regattateilnehmern als „sportlich“ bezeichnet. Insbesondere die Trainingsstrecke am Vortag ließ alle angereisten Sportler voll auf ihre Kosten kommen, da das Schütz eine besonders große Wassermenge durchließ. Am Wettkampftag wurde die Wassermenge etwas reduziert, so dass auch der starke Wasserdruck vom Vortag etwas abgeschwächt war. Die Strömungsverhältnisse hingegen hatten sich total geändert. So viele Kenterungen, Kenterrollen und Wackelpartien gab es wohl noch nie bei den German Masters zu sehen.

bernd1

Hochkonzentriert in Richtung Podest

Insgesamt 41 Vereine mit über 100 Slalomkanuten nahmen an diesen Deutschen Meisterschaften der Altersklassen teil. Für den LKC Lüneburg startete nur Bernd Wellhausen. Ganz ohne die Unterstützung seiner Vereinskameraden konnte er dennoch Bronze im Kajak-Einer der Altersklasse E erkämpfen. Mit nur knapp 1,16 Sekunden Rückstand auf den Erstplatzierten fuhr er fehlerfrei die Ideallinie und hätte sich mit diesem erfolgreichen Lauf auch in der Altersklasse D den 3. Platz gesichert.

Auch das kühle Herbstwetter mit Wind und ein paar kurzen Regenschauern konnte die gute, fast familiäre Atmosphäre der Veranstaltung nicht stören. Und wie in jedem Jahr feierte man nach der Siegerehrung gemeinsam bei fetziger Livemusik bis in die frühen Morgenstunden.

 

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Erfolg, Bernd!

 

Text & Bilder: Hiltraut und Bernd Wellhausen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lkc-lueneburg.de/2016/10/6106/