«

»

Feb 09 2013

Ein Ausflug in die Lüneburger Seenlandschaft

13020008Es galt am vergangenen Samstag der alte Satz: “Warum in die Ferne schweifen…?” Sehr kurzfristig fanden sich nach einem Rundruf unter den Vereinsmitgliedern vier unerschrockene Leute, die mittags den Bootsanhänger packten.

Hochwasser und die Störche

Die Ilmenau führte nach der nassen Witterung in den vergangenen Tagen Hochwasser, bei dem sich die Flusslandschaft in eine Seenlandschaft verwandelt. Wenn die Wiesen und Weiden nicht durch Gräben wieder schnell entwässert würden, wäre das Gebiet eine erste Adresse für den Storch im Frühjahr. Weder vom Hochwasser, der Kälte, noch von bunten Kanut/-innen  ließen sich die Biberratten (Nutrias) aus der Ruhe bringen.

Strahlende Wintersonne

Für uns Kanuten war es ein Ereignis: Von der Melbecker Straßenbrücke paddelten wir zunächst ein gutes Stück flussaufwärts und genossen die extrem schöne strahlende Wintersonne, die wir durch den hohen Wasserstand auf dem Niveau der Wiesen genießen konnten. Nach gut einer Stunde hieß es Kehrtmachen und wir mussten bei der flotten Strömung nicht wirklich arbeiten, um die Strecke bis zum Bootshaus zu bewältigen. Mit der einsetzenden Dämmerung wurde es kühl, die frischen 5°C fielen auf sportliche 1°C, sodass wir alle auch froh waren, uns aus den Paddelsachen zu pellen und die Boote zu versorgen.

Länger als das Wochenende erinnern wir uns an die wunderbare Tour auf der Ilmenau, schaut Euch die Bilder an!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lkc-lueneburg.de/2013/02/ein-ausflug-in-die-luneburger-seenlandschaft/