↑ Zurück zu Kanuslalom

Regatta bei der Ratsmühle 2013

Auch in diesem Jahr findet unsere Regatta wie gewohnt bei der Ratsmühle statt!

Die Veranstaltung findet am Wochenende vom 07.- 08.09.2013 statt.

Entgegen der Ankündigung im Kanusport, haben wir das Programm umgestellt.
Wie Euch allen bekannt ist, konnte der Wettkampf in Rotenburg, durch die geringe Anzahl an Meldungen, nicht stattfinden. Dies hatte zur Folge das der 3. Lauf zur LM nicht ausgetragen werden konnte.

Wir werden nun den 3. Lauf zur Landesmeisterschaft am Samstag austragen!
Also ist am Sonntag der 4. Lauf zur LM und gleichzeitig das Finale!

 

Unser Orgateam und seine Helfer sind voller Tatendrang ….!

Wir freuen uns auf Euer kommen!

 

Hier könnt Ihr Euch das aktuelle Meldeergebnis (Stand 27.08.2013) ansehen.

Das aktuelle Programm, Stand 02.09.2013, steht zur Verfügung.

Die Wettkämpfe sind gelaufen….

Hier könnt Ihr Euch die Ergebnislisten ansehen oder downloaden.

Ergebnisliste Samstag

Ergebnisliste Sonntag

 

Rückblick aus Sicht des Veranstalters

Aus sich des Veranstalters kann man das Wochenende mit Sicherheit als sehr Interessant und abwechslungsreich bezeichnen.

Spannend wurde es das erste Mal kurz  nach der Obleute Besprechung. Thomas machte sich mit einem kleinen Team an die Aufgabe die Startnummern auf die teilnehmenden Vereine zu verteilen. Eine Aufgabe die in 10 Minuten erledigt sein sollte.

Schon nach wenigen Sekunden war klar, die Startnummern sind völlig ungeordnet bei uns eingetroffen, nach weiteren Minuten, die sich wie eine Ewigkeit anfühlten, wurde das Ausmaß der Katastrophe sichtbar, ca. 80% der benötigten Nummern (1-250) waren gar nicht dabei!!!!  Leichte Panik machte sich breit, in 30 min war der 1. Start geplant.

Ohne Startnummern kein Rennen! Also wurden für die nicht vorhandenen Nummern, aus dem bunten Strauß der vorh. Nummern, Ersatznummern gegriffen.  Nach kurzer Zeit lagen abholbereit 10 Stapel Startnummern auf dem Rasen, ein Stapel für jeden Verein.

Nun rollte die Lawine weiter in unser Rechenbüro. Alle Startlisten waren damit von jetzt auf gleich wertlos geworden. Alle Vereine hatten ihre Startnummern, kein Mensch wusste aber, welcher Sportler, in welchem Rennen, mit welcher Startnummer zu starten hatte. Also mussten in der Software ganz schnell die vorh., durch die neuen Nummer ersetzt werden, neue Startlisten gedruckt und verteilen.  – ganz schnell –

Mit nur einer 1/2 bis 3/4 Stunde Verspätung ging dann der 1. Sportler auf die Strecke.
Das erste Mal Zeit, die Schweißperlen von der Stirn zu wischen.

Im Laufe des Tages gab es immer mal kleine Irrungen, durch die ungewöhnliche Sortierung der Starnummern in den Rennen und im ganzen Wettkampf. Dabei sollte es doch das normalste von der Welt sein, das nach Startnummer 23 die 487 und anschließend die 257 startet!

Am Abend nach der Siegerehrung dann leichtes durchatmen, wenn da nicht der Wettkampf am Sonntag gewesen wäre. Da war doch noch was…
In der EDV mussten die Nummern für Sonntag ja auch noch alle geändert werde und die entsprechenden Listen gedruckt werden.

Sonntagmorgen ein Blitzsauberer Start, mit 1 min Verspätung ging der erste Starter auf die Strecke, alles gut….

1. Block, 2. Lauf: Durch eine Unachtsamkeit wird ein Teil der Lichtschranke am Start von einem Sportler zerstört.
Der Wettkampf muss Unterbrochen werden. Dank an unsere Pfadfinder die mit Klebeband und weiteren Hilfsmitteln die Funktionsfähigkeit der Anlage wieder herstellen konnten.

Wir sind auf der Zielgeraden. Der zweite Lauf der Mannschaftsrennen ist gestartet.
Durch den zwischenzeitlich einsetzenden Regen fiehl plötzlich der Strom aus. Der FI-Schutzschalter hatte ausgelöst. Normaler weise kein Problem. Der betroffene FI Schalter befindet sich aber im Museum, außerhalb unserer Reichweite. Das Museum hat geschlossen.

Aufkommende Panik unterdrücken, mögliche Konsequenzen abklären.

  • Die Zeitmessanlage ist Batterie gepuffert.
  • Die Wertungsstellen erstellen handschriftliche Protokolle
  • => das Rennen kann fortgesetzt werden
  • Es können keine Ergebnislisten erstellt werden
  • Es können keine Urkunden gedruckt werden
  • => Es gibt keine Siegerehrung!

Mögliche Lösungen erarbeiten:

  • besteht die Möglichkeit den Strom wieder einzuschalten
  • wie wurden früher, als man noch keine EDV an der Strecke nutzte, die Dinge gehandhabt.

Thomas hatte die Handy Nummer des Hausmeisters vom Museum, dieser ist telefonisch zu erreichen, und erklärt sich bereit aus Uelzen anzureisen um uns zu helfen.
Dank an den Hausmeister für einen Einsatz der weit über seine dienstlichen Verpflichtungen hinaus geht!
Nach ca. 1,5 Stunden hatten wir wieder Strom und konnten mit 30 min Verspätung die Siegerehrung durchführen.

 

Ein Wettkampf Wochenende, wie jedes andere…..

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lkc-lueneburg.de/unsere-abteilungen/kanuslalom/regatter-bei-der-ratsmuehle-2013/