«

Sep 25 2017

LKC souverän in Braunschweig

Slalomkanuten beenden Wettkampfsaison erfolgreich

Lea Enzl

Am Wochenende wurde das letzte Rennen und somit das Finale der Landesmeisterschaft in Braunschweig ausgetragen. Bei wechselhaftem Wetter und einer sehr anspruchsvollen Strecke wurden die Athleten an ihre Grenzen gebracht. Was folgte, waren spannende Rennen und so einige Strafsekunden.

 

 

 

Ursprünglich hätte der Wettkampf auf der Oker im August stattfinden sollen, jedoch musste er aufgrund eines Hochwassers verschoben werden. Beim zweiten Versuch klappte es dann und der Wettkampf konnte ausgetragen werden. Die Landesmeisterschaft ist eine Serie von vier Rennen, von denen drei in die Gesamtwertung einfließen. Die jeweiligen Differenzen zur schnellsten Fahrzeit werden addiert und am Ende siegt der- bzw. diejenige mit der niedrigsten Gesamtdifferenz.

Im Rennen der Herren Leistungsklasse im Kajak gewann Florian Frenzel und wurde gleichzeitig Landesmeister. Yule Meyer-Olbersleben wurde Dritter und in der Landesmeisterschaftswertung belegt er gemeinsam mit Tobias Prüße den vierten Platz. Kevin Senier wurde Fünfter, konnte in der Gesamtwertung jedoch durch gute Platzierungen bei den vorangegangenen Rennen den dritten Rang erreichen. Niklas Wenderoth trat in Braunschweig zwar nicht an, belegte insgesamt jedoch Platz sechs. Bei den Herren der Altersklasse A & B wurde Thomas Meyer-Enzl Zweiter und Sven Viehweger Vierter, was auch der LM-Wertung entspricht. In der AK C siegte Friedhelm Jost und Michael Fahlbusch wurde Sechster. Mit vier Siegen ist Friedhelm Landesmeister 2017, Michael wurde Dritter. AK E-Fahrer Bernd Wellhausen startete gemeinsam mit der AK C und konnte sich dennoch den vierten Platz sichern. In seiner Altersklasse ist auch Bernd Landesmeister.
Neben den Kajak-Rennen startete auch zwei Canadierteams aus Lüneburg: Thomas Meyer-Enzl und Friedhelm Jost wurden Zweite hinter Yule Meyer-Olbersleben und Florian Frenzel, welche insgesamt Vizelandesmeister der Leistungsklasse wurden, wohingegen Thomas und Friedhelm Meister in der Altersklasse wurden.

Friedhelm Jost

Juniorenfahrer Tim Milwa hatte einen schlechten Tag, wurde Dritter und vergab so den Landesmeistertitel als Gesamtzweiter. Kai Fahlbusch wurde am Wochenende Fünfter und insgesamt Vierter. Tristan Sagasser, eigentlich Jugendfahrer, startete gemeinsam mit den Junioren und verpasste das Podest knapp. Er wurde Landesmeister der Jugend.

Bei den Damen der AK B konnte Birte Viehweger sich die Bronzemedaille sichern. In der Gesamtwertung wurde sie Vizemeisterin. Landesmeisterin in der Leistungsklasse wurde Kimberley King, welche am Wochenende nicht antrat. Bei den Juniorinnen wurde Katharina Liegmann Dritte, allerdings bestritt sie lediglich zwei der vier Rennen und fällt so aus der Wertung.

Helena Darm

Insbesondere die SchülerInnen hatten mit der Strecke zu kämpfen, da diese teilweise stark gegen die Strömung gehängt war und so viel Kraft erforderte. Dennoch zeigten sie gute Leistungen:
Philipp Viehweger siegte bei den B-Schülern und darf sich nun Landesmeister nennen. Bei den gleichaltrigen Schülerinnen gewann Lea Enzl und Helena Darm holte Bronze. In der Landesmeisterschaft wurden sie Zweite (Lea) und Dritte (Helena). Gemeinsam starteten sie auch im CII und wurden Dritte und Landesmeisterinnen. Bei den Schülern C wurde Erick Meyer Dritter. In der Gesamtwertung ist er Fünfter, sein Vereinskamerad Lasse Krüger Dritter. C-Schülerin Carolin Viehweger belegte am Wochenende den dritten Platz, stand jedoch vorher schon als Landesmeisterin fest.

Erick Meyer

Auch in den Mannschaftsrennen, bei denen drei Boote gleichzeitig die Strecke befahren, konnte der LKC gute Platzierungen erzielen:
Die Jugend/Junioren-Mannschaft in der Besetzung Milwa/Sagasser/K. Fahlbusch siegte und wurde gleichzeitig Landesmeisterin. Dasselbe gilt auch für die Herrenmannschaft (Frenzel/Meyer-Olbersleben/Senier), bei welcher im Laufe der Saison die Besetzung häufiger wechselte. Die zweite Herrenmannschaft des LKC (Jost/T. Meyer-Enzl/Wellhausen) wurde Zweite und auch Vizemeisterin. LKC 3 (Wartinger/M. Fahlbusch/LIegmann) wurde Dritte und insgesamt Vierte. Eine Schülermannschaft des LKC startete am Wochenende nicht, dennoch belegte sie in der LM den vierten Rang.

Carolin Viehweger

Für Detailverliebte: Die Ergebnisliste vom Wochenende findest Du hier, die Landesmeisterschaftswertung gibt es hier.

Mit dem Wettkampf in Braunschweig ist für die meisten Aktiven die Saison 2017 vorüber, nun geht es an die Vorbereitungen für 2018. Für die Schüler geht es noch zum Länderpokal nach Fürth, alle anderen können sich eine Pause erlauben, bevor das Wintertraining losgeht.

Vielen Dank an alle Trainer, Betreuer und Helfer, welche den reibungslosen und angenehmen Ablauf des Wettkampfs ermöglichten!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lkc-lueneburg.de/2017/09/6548/