«

»

Jun 07 2016

Wetter gut = Wettkampf gut

LKC präsentiert sich stark im nahgelegenen Luhdorf (bei Winsen)

IMG_3046

Robin Darm im C1

Letztes Wochenende wurde der erste von vier Wettkämpfen um die Landesmeistertitel ausgetragen. Bei 27 °C war es fast zu warm zum Sport treiben – zum Glück sorgte die Strecke am Kraftwerk für Abkühlung.

Auf der von Marcus Andenach (MTV Luhdorf-Roydorf) gehängten Strecke kam es zu spannenden Rennen, während neben dem Wasser ein breites Angebot an Deftigem und Süßem das leibliche Wohl der Anwesenden sicherstellte. Auch das Wetter zauberte so manches Lächeln ins Gesicht und den ein oder anderen Sonnenbrand auf die Haut. Davon zeigten die Aktiven dieses Wochenende viel: Selbst PaddlerInnen, die nahezu nie ohne Jacke paddeln, fuhren nur im Shirt – und das ganz ohne zu frieren!

Bei der Landesmeisterschaft geht es darum, über vier Rennen hinweg eine möglichst gute Gesamtplatzierung zu erlangen. Dabei wird ein Wettkampf aus der Wertung gestrichen. Diese Saison werden die Läufe in Luhdorf, Braunschweig, Rotenburg (Wümme) und Lüneburg ausgetragen.

13391578_1018119538267295_8535842103344905572_o

Der Schwall am Kraftwerk

 

Gleich im ersten Rennen des Tages (Herren Leistungsklasse im Kajak Einer) gingen die Lüneburger mit sechs Startern ins Rennen: Florian Frenzel sicherte sich den Sieg, Tobias Prüße wurde Sechster, Yule Meyer-Olbersleben, Niklas Wenderoth, Arne Kunzelmann und Maik Bergner belegten die Plätze neun bis zwölf. Zwischen viertem und elften Platz lagen dabei gerade einmal sechs Sekunden! Bei den Herren in der Altersklasse B holte Thomas Meyer-Enzl sich die Silbermedaille. In der AK C siegte Friedhelm Jost, Vereinskamerad Michael Fahlbusch wurde Dritter. Bernd Wellhausen gewann das Rennen der AK E.
Bei den etwas jüngeren Junioren im K1 wurde Thies Brammer Dritter vor Kai Fahlbusch. Das Rennen der männlichen Jugend gewann Tim Milwa souverän, während Tristan Sargasser Rang drei belegte. Einen weiteren Sieg holte Kimberley King im Kajak der Damen Leistungsklasse.

Gewohnt gekonnt setzte sich Robin Darm bei den männlichen Schülern A im K1 durch. Philipp Viehweger konnte sich bei den B-Schülern den dritten Platz sichern. Im Rennen der jüngsten, den Schülern C, wurde Lasse Krüger Zweiter. Bei den Schülerinnen C siegte Helena Darm vor Lea Sophie Enzl.

IMG_3048

Philipp Viehweger

Im Bereich der Canadier zeigten die Sportler aus der (schönsten) Hansestadt, dass sie mit dem Stechpaddel umgehen können. In der Herren Leistungsklasse im Einercanadier wurde Florian Frenzel Zweiter. Gemeinsam mit Yule Meyer-Olbersleben holte er eine weitere Silbermedaille im Zweiercanadier der LK. Ebenfalls Zweite wurden Thomas Meyer-Enzl und Friedhelm Jost im C2 der Altersklassen B&C. Auch im C1 überzeugte Robin Darm und holte Gold.

IMG_3060

Thomas Meyer-Enzl und Friedhelm Jost

Zum Ende des Tages wurden die Mannschaftsrennen ausgetragen, bei denen jeweils drei Paddler gleichzeitig und gemeinsam versuchen, möglichst schnell die Strecke zu bewältigen. Spannend wurde es bei den Herrenteams im Kajak: Das Trio Kunzelmann/Prüße/Wenderoth siegte mit 0,01 Sekunden Vorsprung vor ihren Vereinskameraden Frenzel/Jost/Meyer-Olbersleben. Die dritte Lüneburger Mannschaft mit der Besetzung M. Fahlbusch/King/Wellhausen wurde Vierte.
Das Junioren-Team Brammer/K. Fahlbusch/Milwa gewann ihr Rennen. Für eine weitere Bronzemedaille sorgte die Schülermannschaft bestehend aus H. Darm/L. S. Enzl/Krüger.

IMG_3058

Lasse Krüger

Die Ergebnisse im Detail findest Du hier: Ergebnisliste-Luhdorf-Sonntag

Insgesamt lässt sich festhalten, dass dieser Wettkampf unter idealen Bedingungen stattfand und dadurch die Freude am Paddeln besonders groß war. Dennoch war vielen Sportlern die Erschöpfung bei der Siegerehrung anzusehen. Glücklicherweise dauert die Fahrt von Luhdorf zurück nach Lüneburg nur wenige Minuten…
Nach einer kurzen Regeneration beginnen nun die Vorbereitungen auf das nächste Rennen in Braunschweig am 18./19. Juni.

Yule Meyer-Olbersleben und Florian Frenzel

Yule Meyer-Olbersleben und Florian Frenzel

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an alle Trainer, Organisatoren und BetreuerInnen! Ohne Euer Engagement könnten wir solche Wettkämpfe kaum bestreiten.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lkc-lueneburg.de/2016/06/5741/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>